Vattenfalls Datenschutzerklärung (für Bewerber)

Der Schutz der Privatsphäre von Bewerbern ist für Vattenfall von großer Bedeutung.

Personenbe-zogene Daten werden daher gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den gesetz-lichen Bestimmungen des Landes, in dem Sie sich beworben haben, mit größter Sorgfalt bearbeitet und gesichert. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, wie Vattenfall mit Ihren persön-lichen Daten umgeht und wie Sie Ihre Rechte bezüglich Ihrer persönlichen Daten ausüben können.

Wer ist bei Vattenfall für Ihre Anliegen zuständig und wie können Sie uns erreichen?

Vattenfall AB ist der Datenverantwortliche für die Informationen, die Sie während des Rekrutie-rungsprozesses bereitstellen, sofern nicht anders angegeben. Den für Vattenfall AB zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter
Vattenfall AB
Data Protection Officer
Evenemangsgatan 13
S-169 56 Solna
E-Mail: dpo.nordics@vattenfall.com

Wenn Sie Fragen zum Prozess oder zum Umgang mit Ihren Informationen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter: job@vattenfall.de

Was machen wir mit den Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen?

Alle Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden nur für den Zweck verwendet, Ihre Bewerbung zu bearbeiten oder um gesetzliche bzw. regulatorische Anforderungen zu erfüllen.
Keine der Informationen, die Sie während des Rekrutierungsprozesses mit uns teilen werden für Marketingzwecke an Dritte weitergegeben, noch speichern wir Ihre Daten außerhalb des Europäi-schen Wirtschaftsraums. Die von Ihnen angegebenen Informationen werden von uns und / oder unseren Datenverarbeitern sicher gespeichert, unabhängig davon, ob die Informationen in elekt-ronischer oder physischer Form vorliegen. Ein automatisches Profiling findet nicht statt.
Wir verwenden die von Ihnen angegebenen Kontaktdaten, um Sie im Rahmen des Bewerbungs-prozesses zu kontaktieren. Wir verwenden die anderen von Ihnen zur Verfügung gestellten Infor-mationen, um Ihre Eignung für die Stelle auf die sie sich beworben haben, zu beurteilen. (Daten-verarbeitung für die Anbahnung eines Arbeitsvertrags gemäß Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO)

Nach welchen Informationen fragen wir und warum?

Wenn Sie sich bei Vattenfall bewerben, bitten wir Sie, sich online zu bewerben. Alle für Ihre Be-werbung relevanten Informationen können über unser Webformular an uns übertragen werden. Wir verwenden nicht mehr Informationen, als wir zur Erfüllung unserer erklärten Zwecke benöti-gen, und bewahren sie nicht länger als nötig auf. Die von uns verlangten Informationen werden verwendet, um Ihre Eignung für die jeweilige Stelle zu beurteilen auf die Sie sich beworben haben.
Die Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung mitteilen, werden von unserem Rekrutie-rungsteam überprüft. Wir fragen Sie nach Ihren persönlichen Daten einschließlich Name und Kon-taktdaten. Wir bitten Sie auch, uns Ihre bisherigen Erfahrungen, Ausbildung, Referenzen zur Verfü-gung zu stellen. Während der Bearbeitung Ihrer Bewerbung können wir Ihnen Fragen stellen, die für die Stelle auf die Sie sich beworben haben, relevant sind. Unser Rekrutierungsteam wird Zu-gang zu all diesen Informationen haben.
Sollten Sie uns Informationen zur Verfügung stellen, die für Ihre Eignung für die Stelle nicht rele-vant sind, aber nicht von Ihrer Bewerbung getrennt werden können (z.B. Bilder oder Geschlecht), werden wir diese während des Bewerbungsprozesses nicht verwenden und nur so lange spei-chern, wie wir auch ihre Unterlagen speichern. Auswertungen und Statistiken zur Chancengleich-heit im Recruitmentprozess werden erst nach Anonymisierung von Daten erstellt.

Interviews, Tests und Assessments

Eventuell ist die Teilnahme an Assessments, die Durchführung von Tests, das Ausfüllen von Frage-bögen zur Erstellung von Persönlichkeitsprofilen oder die Teilnahme an einem Bewerbungsge-spräch – oder eine Kombination aus mehreren – Teil des Bewerbungsprozesses. Informationen werden von Ihnen und von uns oder unserem Anbieter für Assessments generiert. Zum Beispiel könnten Sie einen schriftlichen Test absolvieren oder wir könnten Interviewnotizen machen. Diese Informationen werden von Vattenfall gespeichert und nur so lange wie nötig aufbewahrt. (Daten-verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Bewerber- und Sicherheitsüberprüfung

Falls Ihre Bewerbung erfolgreich ist, könnte es sein, dass wir im Voraus eine Bewerberüberprüfung durchführen. Die Bewerberüberprüfung muss positiv ausfallen, damit wir Ihnen endgültig einen Arbeitsvertrag anbieten können. Des weiteren kann es sein, dass Ihre Einstellung vom Betriebsrat genehmigt werden muss, damit Ihr Arbeitsvertrag wirksam gültig ist. Wir sind verpflichtet, die Iden-tität unserer Mitarbeiter sowie die Arbeitserlaubnis für das Land, in dem sie sich beworben haben, zu bestätigen und ihre Vertrauenswürdigkeit, Integrität und Zuverlässigkeit zu überprüfen. (Daten-verarbeitung aufgrund gesetzlicher Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
Wenn wir Ihnen einen Arbeitsvertrag anbieten, werden wir Sie auch um folgendes bitten:

  • Bankverbindung – um Gehaltszahlungen zu bearbeiten
  • Notfallkontaktdetails – damit wir wissen, wen wir informieren sollen, wenn Sie einen Unfall bei der Arbeit haben
  • Mitgliedschaft in einem Rentensystem – damit wir Ihnen einen Fragebogen senden können, um festzustellen, ob Sie berechtigt sind, sich wieder Ihrem früheren System anzuschließen.

Einige Rollen erfordern eine höhere Sicherheitsstufe – dies wird aus der Stellenanzeige hervorge-hen. Wenn dies der Fall ist, werden Sie aufgefordert, Informationen im Rahmen der Sicherheits-überprüfung zu übermitteln.
Gemäß unserem Verhaltenskodex müssen alle Mitarbeiter erklären, ob sie potenzielle Interessen-konflikte haben. Wenn Sie eine Erklärung ausfüllen, werden die Informationen in Ihrer Personalak-te gespeichert.

Verwendung von Datenprozessoren

Datenverarbeiter sind Dritte, die Elemente unseres Recruitment-Service für uns bereitstellen. Wir haben Datenschutzverträge mit unseren Anbietern. Dies bedeutet, dass sie Ihre Informationen nicht für andere Zwecke als diesen Rekrutierungsprozess verwenden können. Sie werden Ihre persönlichen Informationen nicht an andere Organisationen als uns weitergeben. Sie werden sie sicher aufbewahren und nur für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahren.

Wie lange werden die Informationen aufbewahrt?

Wenn Ihre Bewerbung für die Stelle, für die Sie sich beworben haben, nicht erfolgreich ist, könnte es sein, dass wir Sie fragen, ob Sie möchten, dass Ihre Angaben für einen Zeitraum von drei Jahren in unserem Talentpool aufbewahrt werden. Wenn Sie ja sagen, würden wir Sie proaktiv kontaktie-ren, sollten weitere geeignete Stellen frei werden.
Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, werden die Informationen, die Sie während des Bewer-bungsprozesses angeben, von uns als Teil Ihrer Mitarbeiterakte für die Dauer Ihrer Beschäftigung plus 10 Jahre nach Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses aufbewahrt. Dazu gehören Ihre Strafre-gistererklärung, Arbeitsfähigkeit, Aufzeichnungen über Sicherheitskontrollen und Referenzen.
Falls Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist und Sie nicht am Talent Pool teilnehmen möchten, wer-den die Informationen, gemäß den deutschen gesetzlichen Bestimmungen für sechs Monate auf-bewahrt.

Wie treffen wir Entscheidungen über Rekrutierung?

Die endgültige Einstellungsentscheidung werden durch die einstellende Führungskraft und durch Mitglieder unseres Rekrutierungsteams getroffen. Alle während des Bewerbungsprozesses ge-sammelten und relevanten Informationen werden berücksichtigt.
Sie können sich über Ihre Bewerbung erkundigen, indem Sie mit Ihrem Kontakt in unserem Rekru-tierungsteam sprechen oder eine E-Mail schreiben an: job@vattenfall.de

Ihre Rechte

Gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung haben Sie als Einzelperson Rechte, die Sie in Bezug auf die Informationen, die wir über Sie besitzen, ausüben können. Diese Rechte sind: Berichtigung im Fall von Fehlern bei der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer Daten beispielsweise bei Wegfall des Zweckes oder bei Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 17 und 18 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung beispielsweise aufgrund des Bestreitens der Richtigkeit personenbezogener Daten oder für die Wahrung möglicher bestehender Ansprüche (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund von berechtigtem Interesse (Art. 21 DSGVO) und Datenportabilität über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einem ma-schinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO).

Beschwerden oder Anfragen

Vattenfall versucht, die höchsten Standards bei der Erfassung und Nutzung personenbezogener Daten zu erfüllen. Aus diesem Grund nehmen wir Beschwerden, die wir diesbezüglich erhalten, sehr ernst. Wir ermutigen jeden, uns darauf aufmerksam zu machen, wenn er/sie der Meinung ist, dass unsere Speicherung oder Verwendung von Daten unfair, irreführend oder unangemessen ist. Wir freuen uns auch über Vorschläge zur Verbesserung unserer Verfahren.
Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der mit seinem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht. Bitte wenden Sie sich an:
Vattenfall AB
Data Protection Officer
Evenemangsgatan 13
S-169 56 Solna
E-Mail: dpo.nordics@vattenfall.com
Darüber hinaus habe Sie das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu be-schweren (Art. 77 DSGVO). Die für Vattenfall AB zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die Swedish Data Protection Authority und sie erreichen Sie unter: www.datainspektionen.se
Diese Datenschutzerklärung wurde im Hinblick auf Kürze und Klarheit erstellt. Sie enthält keine erschöpfenden Einzelheiten zu allen Aspekten der Erfassung und Nutzung personenbezogener Daten durch Vattenfall. Wir stellen Ihnen jedoch gerne zusätzliche Informationen oder Erläuterun-gen zur Verfügung. Alle Anfragen dazu sollten an die folgende Adresse gesendet werden: job@vattenfall.de

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir überprüfen unsere Datenschutzerklärung regelmäßig. Diese Datenschutzerklärung wurde zu-letzt am 25. Mai 2018 aktualisiert.